Die Monatsspende Oktober fördert Städtepartnerschaft

Im Oktober ihres 100. Jubiläumsjahres geht die monatliche 100 €-Spende der Kaarster Soroptimistinnen an den Städtepartnerschaftsverein Kaarst-La Madeleine. Seit seiner Gründung vor 30 Jahren leistet der Verein einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung und Freundschaft mit der Partnerstadt La Madeleine in Frankreich. „Als internationale Service-Organisation wissen wir um die Kraft des kulturellen und persönlichen Austauschs und die Freundschaft mit Menschen anderer Nationalitäten.  Neben bereichernden Kontakten hilft es beim Abbau von Vorurteilen, erweitert den eigenen Horizont und ist friedensstiftend,“ erklärt Camilla Altvater, Präsidentin des örtlichen SI-Clubs, warum der Partnerschaftsverein ausgezeichnet wird. Die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger um die Vorsitzende Tanja Klein-Kohlstette und Geschäftsführer Foudil Tarzoult pflegen mit vielen Initiativen den Kontakt zu La Madeleine und bringen den Kaarstern französische Kultur und Lebensart näher. Foudil Tarzoult freut sich über die Würdigung: „Nach der Corona-Zeit haben wir viel nachzuholen. Wir müssen unsere Kontakte mit den französischen Freundinnen und Freunden und den Austausch unserer Schulen wieder intensivieren. Dabei hilft unserem Verein jede Zuwendung.“ Die 100 €-Spende des Kaarster SI-Clubs ist als Belobigung für die ehemalige Klasse 7a des Georg-Büchner-Gymnasiums vorgesehen. Sie hat im Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung „Nachbarn in Europa“ mit ihrem Projekt über die Städtepartnerschaft zwischen Kaarst und La Madeleine den 1. Platz gewonnen. „Eine super Leistung,“ findet Tanja Klein-Kohlstette, „mit dem Projekt haben sich die Kaarster Schülerinnen und Schüler gegen 1.565 Klassen- und Gruppeneinsendungen durchgesetzt. Das macht uns sehr stolz.“

Im 100. Jahr des Bestehens von Soroptimist International spenden die Kaarster Soroptimistinnen jeden Monat den symbolischen Betrag von 100 € an einen Kaarster Verein oder eine Institution, um ein Zeichen für ehrenamtliches Engagement zu setzen.

 

Nach oben


YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top