Kaarster Soroptimistinnen feiern 100 Jahre ihres Netzwerks

Im Juli 1921 gründeten 80 Frauen aus Wirtschaft und Gesellschaft den 1. Soroptimist Club in Oakland, Kalifornien. Ähnlich den neuen gesellschaftlich und beruflich attraktiven Männerclubs wollten sie sich ebenfalls vernetzen. So entstanden die ersten Frauenclubs im 20. Jahrhundert und verbreiteten sich schnell. Schon mit ihrem ersten Hauptprojekt traten die kalifornischen Soroptimistinnen öffentlich für den Erhalt der legendären Mammutbäume ein und erreichten, dass sie unter Naturschutz gestellt wurden. Zum 100-jährigen Jubiläum initiieren Soroptimistinnen daher weltweit im Sinne der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes Baumpflanzaktionen.

Auf der Grundlage gemeinsamer Werte stehen bei den Soroptimistinnen als Service-Club die Pflege freundschaftlicher Beziehungen untereinander und der gemeinsame Einsatz für das Wohl anderer im Mittelpunkt. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie setzen sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen und bessere Bildung für Frauen und Mädchen. Sie agieren lokal, regional, national und global.

Inzwischen ist Soroptimist International (SI) mit weltweit 70.000 Mitgliedern in 118 Ländern und 2.900 Clubs eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Als Nichtregierungsorganisation hat Soroptimist International einen allgemeinen Konsultativstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen, ist in etlichen UN-Unterorganisationen und im Deutschen Frauenrat vertreten.

Der Kaarster Club wurde vor 15 Jahren gegründet und engagiert sich seither mit vielen Projekten in Kaarst und Umgebung. Durch Aktionen wie den Bücherflohmarkt bei Kaarst Total, Lesungen, dem Charitytrödel oder Sponsorenveranstaltungen wird Geld gesammelt, das in förderungswürdige Projekte fließt. In ihrem doppelten Jubiläumsjahr werden die Kaarster Soroptimistinnen jeden Monat einen Kaarster Verein oder eine Institution mit einer Spende unterstützen. „100 Jahre Soroptimist International, jeden Monat eine 100 €-Spende, das ist unsere Idee, um ein Zeichen für ehrenamtliches Engagement zu setzen,“ erklärt Präsidentin Marlies Kallen. „Viele gemeinnützige Vereine unterstützen wir seit Jahren. Mit dieser eher symbolischen Aktion möchten wir jeden Monat einen Verein herausstellen und ehren. Im Januar haben wir die ersten 100 € der Bürgerstiftung Kaarst gespendet als Anerkennung für ihr generationen- und stadtteilübergreifendes Engagement in unserer Heimatstadt.“ 

Nach oben


YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top